mixxt

Sign up here for free!

Welcome to mixxt!

Laptop Akku Samsung np-rv513 www.powerakkus.com

http://www.kaufen-akku.com

Laptop Akku Samsung np-rv513 www.powerakkus.com

Als erstes kommen bei uns vier Prozessoren für Notebooks auf den Markt, entsprechende Geräte sollen ab September im Handel erhältlich sein. Deren technische Daten sehen wie folgt aus: Was hier direkt auffällt: Während die Taktfrequenzen der Prozessoren sich nicht spürbar im Vergleich zu ihren Vorgängern ändern, packt Intel erstmals vier statt nur zwei Prozessorkerne in die Chips.Die sorgen schließlich für den Leistungssprung und sollen das Arbeiten mit mehreren Anwendungen gleichzeitig beschleunigen oder euren tragbaren Computer fit für 4K-Medieninhalte machen. Aber auch Virtual Reality und andere aktuelle Technologien sollen nun problemlos möglich sein.Trotz der höheren Leistung hat es Intel geschafft, den Stromhunger der CPUs zu senken, sodass ihr keine Angst vor Hitzeentwicklung haben müsst und auch die Akkus der Laptops und Tablet-PCs effizienter genutzt werden können.Eine ausführliche Vorstellung der neuen Laptop-Prozessoren könnt ihr euch im folgenden Video anschauen, das allerdings nur auf Englisch vorliegt:

Die Veröffentlichung der Notebook-Prozessoren ist allerdings nur der Anfang. Im Laufe dieses Jahres sollen noch weitere CPUs der 8. Intel-Generation auf den Markt kommen, unter anderem für eure großen Heimrechner, aber auch für professionelle Anwender.Einen genauen Termin nennt Intel hier allerdings noch nicht, ebenso keine Spezifikationen. Doch die Leistungssteigerung von den Intel-Prozessoren der 8. Generation im Vergleich zur 7. Generation dürfte für die Desktop-Varianten ähnlich hoch ausfallen.In Laptops sind häufig Prozessoren verbaut, die denen ihrer großen Desktop-PC-Geschwister ähneln, aber sich dann doch unterscheiden. So bringen sie dann ein kleines bisschen weniger Leistung, damit der Akku der mobilen Rechner dafür länger halten. Asus Republic of Gamers geht mit dem Gamer-Laptop Strix GL702ZC einen ganz anderen Weg und verbaut einfach eine Desktop-CPU, nämlich den AMD Ryzen 1700 gepaart mit der Grafikkarte Radeon RX 580.

Der AMD Ryzen 1700 kann auf bis zu acht Prozessorkerne zurückgreifen, verfügt über 16 MB Cache und taktet mit bis zu 3,7 GHz. So habt ihr ein echtes Multitalent im Haus, das sowohl mit aktuellen Spielen nicht ins Schleudern gerät, aber auch mit Videoschnitt oder Bildbearbeitung problemlos fertig wird.Je nach der Konfiguration, für die ihr euch entscheidet, warten außerdem 32 GB Arbeitsspeicher im Inneren des mobilen Rechners, die ebenso dafür sorgen, dass das Gerät bei keiner Anwendung ins Schwitzen gerät.Apropos Speicher: Die Grafikkarte AMD Radeon RX580 verfügt über vier Gigabyte an Arbeitsspeicher und schaufelt so auch spielend die Daten von aufwändigen VR-Anwendungen hin und her. Der Asus ROG Strix Gl702ZC stellt die Inhalte eurer Lieblingsspiele aber nicht nur ruckelfrei dar, sondern glänzt auch mit seinem entspiegelten Wide-View-Display mit FreeSync, das eine Größe von 17,3 Zoll hat. Weitere Highlights sind das Dual-Fan Kühlsystem, damit der tragbare Power-Rechner nicht überhitzt. Dank beleuchteter Anti-Ghosting-Tastatur habt ihr zudem auch die hitzigsten Spielsituationen im Griff, denn dank ihr erkennt das Notebook jede eurer Eingaben, selbst wenn ihr mehrere Tasten gleichzeitig drückt – und das auch, wenn ihr 30 auf einmal drücken würdet. Dabei sind die WASD-Tasten nicht nur hervorgehoben, sondern die einzelnen Buttons sind auf mehr als 10 Millionen Anschläge ausgelegt.

Abgerundet wird das mobile Gaming-Erlebnis mit einem intelligenten integrierten Mikrofon, das störende Umgebungsgeräusche herausfiltert, damit eure Team-Kameraden im Spiel euch perfekt verstehen können. Gleichzeitig bekommt ihr den Sound der Spiele in erstklassigem Surround-Sound auf die Ohren, damit ihr eure Gegner in der virtuellen Welt auch orten könnt, wenn sie hinter euch sind.Fahren Sie Ihr NotebookHier geht's zu passenden Produkten auf Amazon.de! hoch. Klicken Sie auf das Windows-Symbol unten links und öffnen Sie die Programme. Scrollen Sie ganz runter zu dem Ordner Windows System. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Eingabeauforderung und dann noch mal mit Mausklick rechts auf „als Administrator ausführen“. Es öffnet sich das DOS-Fenster.Tippen Sie hier den Befehl powercfg /energy ein und drücken Sie die Enter-Taste. Damit haben Sie das Diagnoseprogramm gestartet. Nach 60 Sekunden poppt eine Meldung auf: Die Analyse ist abgeschlossen. Schließen Sie das Fenster.

Im nächsten Schritt öffnen Sie den Diagnosebericht. Dazu wählen Sie im Dateiexplorer C/Windows/System32. Als Nächstes wählen Sie in der langen Liste energy-report. Dazu müssen Sie ein bisschen nach unten scrollen. 
Jetzt sollte sich eine Seite im Browser öffnen. Scrollen Sie nach unten bis zu Akku: Akkuinformationen. Die Zahl hinter Vorgesehene Akkukapazität gibt das Originalfassungsvermögen in Milliwattstunden an. Der Wert hinter Letzte vollständige Aufladung zeigt die aktuelle Kapazität an.Fällt der Wert der letzten vollständigen Aufladung um mehr als die Hälfte unter die vorgesehene AkkukapazitätHier geht's zu passenden Produkten auf Amazon.de!, dann ist es Zeit, einen neuen Akku zu bestellen. Falls sich die Datei energy-report nicht mit dem Browser öffnen lässt, kopieren Sie sie auf den Desktop und benennen sie dort in index.html um. Versuchen Sie mit einem Doppelklick erneut Ihr Glück.​​Unsere Gesellschaft ist abhängig – steckdosenabhängig, wie es die Zeitschrift „Neon“ unlängst bezeichnete. Ulkig sieht es aus, dieses kleine weiße Kästchen mit den beiden runden Löchern in der Mitte. Ein bisschen so, als säße ein Schwein in der Wand, von dem nur der Rüssel noch herausschaut. Doch die Steckdose ist die Quelle des Elixiers, das unser Smartphone, das Tablet, den Laptop am Leben hält: Strom.

Wenn der Akkubalken immer schmaler wird und die Warnung „Nur noch 15 Prozent“ auf dem Display erscheint, wird so mancher ruhige Zeitgenosse plötzlich panisch. Das eingangs beschriebene Horrorszenario mag vielen überzeichnet vorkommen, doch solche Reaktionen gibt es tatsächlich. Die Angst davor, dass das Smartphone ausgeht, hat neuerdings sogar einen Namen: Nomophobie, kurz für „No-Mobile-Phone-Phobia“. Die Symptome sind Nervosität, Beklemmung, Herzrasen und die Gier danach, das Smartphone sofort zu benutzen. Früher, als Handys noch reine Kommunikationsinstrumente waren, hielten ihre Akkus locker drei bis vier Tage durch. Sie hatten ein kleines Display und ein schlichtes Tastenfeld. Sie konnten im Vergleich zu heute praktisch nichts und waren damit auch zu kaum etwas zu gebrauchen. Heute sind Mobiltelefone gleichzeitig Fotoapparat, Taschenlampe, Zeitung, Fahrplan, Reiseführer, Navigationsgerät, Taschenrechner und vieles andere mehr. Und obwohl die eingebauten Akkus immer leistungsfähiger werden, schaffen sie bei einem solchen Arbeitspensum oft nicht mehr als acht Stunden am Stück.

Doch die Angst vor dem leeren Akku beschränkt sich nicht nur auf das Smartphone. Wer gerade auf dem E-Book-Reader mitten in einem spannenden Kriminalroman steckt, wird sich ebenso wenig über das blinkende Akkusymbol freuen, wie der E-Autofahrer, dem der Saft ausgeht, kurz bevor er seine Garage erreicht. Die gute, alte Steckdose bekommt so eine ganz neue Bedeutung. Bevor es Laptops, Smartphones und E-Book-Reader gab, führte sie ein Schattendasein, wurde schlichtweg übersehen. In älteren Gebäuden wird das sofort deutlich – dort sind Steckdosen noch immer rar. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass sie nur ab und an mal das Kabel eines Staubsaugers zu sehen bekamen, die Buchsen in öffentlichen Waschräumen vielleicht mal einen Rasierapparat oder einen Fön. Mittlerweile wundert sich kaum mehr jemand über den Anblick von Menschen, die im Schneidersitz auf Bibliotheks-, Universitäts- oder Bürofluren sitzen – Steckdosen sind ja meist nur knapp über dem Boden angebracht – und mit dem Ladekabel gierig das Stromnetz anzapfen. Während der Akku noch lädt, wird sofort wieder auf dem Smartphone herumgetippt. Alleine lassen möchte das wertvolle Gerät schließlich keiner. In modernen Zügen sind die Plätze in der Nähe von Steckdosen heiß begehrt und an Flughafen findet man die meisten Menschen – richtig – in der Nähe der Ladesäulen.

Die Königin der Steckdosen ist natürlich die Mehrfachsteckdose. Auf Klassenfahrten und Gruppenreisen bringen besonders gewiefte Reisende aus Angst vor zu wenig Buchsen einfach eine Steckdosenleiste mit – und das Problem ist gelöst. Es gibt Adapter für den Zigarettenanzünder im Auto, um unterwegs akkubetriebene Geräte aufzuladen, und natürlich die Powerbank, das wichtigste Accessoire des Konzert- und Festivalbesuchers. Doch auch die ist irgendwann leer. Und die Suche nach einer Steckdose geht von vorne los.So gilt der suchende Blick eines Cafébesuchers selten einem vergessenen Schirm oder einer liegen gebliebenen Handtasche. Nein, wer in gebeugter Haltung unter jeden Tisch und in jede Ecke lugt, guckt meist nach einer Stromquelle. Doch er sollte vor Benutzung besser fragen. Denn die unerlaubte „Entziehung elektrischer Energie“ ist ein Straftatbestand laut Paragraph 248c des Strafgesetzbuchs. Wer nicht fragt, kann „mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft“ werden. Und das, obwohl das tägliche Laden eines Smartphones aufs ganze Jahr gesehen gerade mal mit ein bis zwei Euro zu Buche schlägt.

CommentsComments

No comments yet

Sign in here

Not a member of this network?

Alternative logins

You can use an account of a third party.

About this blog

Kaufen-akku, Notebook/Laptop Akkus und Adapter /Netzteil - kaufen-akku.com

About the author

Wilhelm aidge
Wilhelm aidge
  • Member since: 05/06/2017
  • Posts written: 562
  • Received comments: 0
  • Comments written: 0
  • Latest post: 23/02/2018

Recent blog posts

Network details

  • Search for:

  • Network name

    http://www.pcakku-kaufen.com
    Nagelneu Laptop-Batterie, Laptop Akku online shop - pcakku-kaufen.com

  • Your host is

    auch werden

  • Created on

    23/10/2014

  • Members

    10

  • Language

    English